Home Office als Chance – erreichbar bleiben für Mitarbeiter und Kunden

Team evoila
17. März 2020
Reading time: 3 min
Home Office als Chance – erreichbar bleiben für Mitarbeiter und Kunden

[et_pb_section fb_built=”1″ admin_label=”section” _builder_version=”3.22″][et_pb_row admin_label=”row” _builder_version=”3.25″ background_size=”initial” background_position=”top_left” background_repeat=”repeat”][et_pb_column type=”4_4″ _builder_version=”3.25″ custom_padding=”|||” custom_padding__hover=”|||”][et_pb_text admin_label=”Text” _builder_version=”3.27.4″ background_size=”initial” background_position=”top_left” background_repeat=”repeat”]

 Google, Microsoft, Twitter, Hitachi, Apple, AmazonChevron, Salesforce, Spotify und viele mehr. Weltweit haben Konzerne und Unternehmen eine verpflichtende ”Work-from-home”-Politik eingeführt.  Zum Schutz der Mitarbeiter und den  Konsequenzen  für das eigene  Unternehmen in der Zeit von Covid 19.    

Remote arbeiten heißt kommunizieren!  

Schon zu Beginn haben wir als Firma auf flexibles Arbeiten gesetzt. Ausschlaggebend war hier die Reduzierung der Reisezeit für unsere Mitarbeiter und das Offering an die Kunden, 24/7 erreichbar zu sein.  Eine auf SaaS basierte Infrastruktur inklusive Laptops für jeden Kollegen und arbeiten in der Cloud sind das eine.  Funktionieren kann ein solches System nur mit einer lebendigen Kommunikation. Heißt alle Teams, die im Office arbeiten und andere die remote verfügbar sind, müssen in Verbindung bleiben. Kontinuierlich, unterstützend und auch verpflichtend. Tools wie Teams, Slack etc. bieten da diverse Modelle an, um genau diese Kommunikation aufrecht zu erhalten.  

Kommunikation benötigt Organisation

Die Einbeziehung von Kunden in ein auf Remote eingestelltes System ist zwingend erforderlich. Hier braucht es Beratung und auch Unterstützung bei Implementierung von Infrastrukturen und die Anpassung an individuelle Unternehmensanforderungen. Sei es bei der Sicherheit, als auch bei der Anpassung an bestehende Strukturen. 
Durch die Bildung einer internen Taskforce, haben wir eine immer aktuelle Bewertung der internen und externen Kommunikation realisiert. Dies bedeutete auch, dass wir klar und frühzeitig mit jedem unserer Kunden Rücksprache gehalten haben und diese in den Prozess aktiv mit eingebunden haben. Das hat sich bewährt und wir setzen es fort” so Geschäftsführer Johannes Hiemer.  

In der aktuellen Situation haben wir Home Office für alle Mitarbeiter angeordnetSo konnten und können wir die Gesundheit unseres Teams und die Struktur für unsere Kunden am besten aufrechterhalten.  

 Austausch und Infos  

Wenn sie Interesse haben an einem Austausch stehen wir gerne zur Verfügung und teilen unsere Erfahrungen im Umgang mit den Kunden und auch den Mitarbeitern Gerade jetzt, wo viele nach Lösungen suchen, bieten wir unsere Erfahrung und unser Automatisierungs Know– how an, um Ihrem Unternehmen zu helfen – langfristig.  

Gemeinsam meistern wir die Situation!

www.evoila.com  

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]